Neues Verfahren zur Behandlung Schwerstkranker

Therapieoptionen zur Kohlendioxid-Entfernung aus dem Blut

Das St. Martinus-Hospital in Olpe hat in schonendere Verfahren zur Behandlung von schwerstkranken Patienten investiert. Durch Geräteanschaffungen und Weiterbildung von Mitarbeitern der Klinikdialyse wurden neue Therapieoptionen zur Kohlendioxid-Entfernung in der Intensivmedizin geschaffen. Solche Verfahren werden in der Regel nur bei Maximalversorgern wie z. B. Universitätskliniken vorgehalten.

Details

E-Bikes laden an der Franziskus-Apotheke

Die Personen von links: Dr. Gerd Franke, Monika Hartebrodt (Filialleiterin der Franziskus-Apotheke), Kai Thomalla (Stadt Olpe Stadtplaner), Judith Feldner (Technische Beigeordnete der Stadt Olpe) Christian Schoske (Technischer Leiter St. Martinus-Hospital), Mail Lüning (Cafe con Leche) Ein Premiere fand gestern in Olpe vor der Franziskus- Apotheke statt. E-Bike Fahrer können nun kostenfrei an der ersten E-Bike-Tankstelle…

Details

Ultraschalluntersuchung kann Leben retten

Das Team der Gefäßchirurgie freut sich auf viele Besucher zum BAA-Screeningtag. V.l.n.r.: Oberärzte Dr. Henrike Luig und Dr. Thomas Harnischmacher, Chefarzt Dr. Everard V. Braganza, Oberärzte Dr. Anand Esapathi und Dr. Omar Zaidan. Gefäßzentrum Olpe bietet wieder beliebtes Vorsorgescreening an Seit 2009 organisiert die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin einen bundesweiten Bauchaortenaneurysma-Screeningtag (BAA-Screeningtag). Dabei…

Details

Für jede Insulingabe eine frische Nadel

Über 90 Prozent aller deutschen Diabetespatienten benutzen die Nadeln für ihren Insulinpen mehrmals, im Durchschnitt sogar bis zu neunmal! Viele tun es, um Geld zu sparen. Oft ist es aber einfach nur Bequemlichkeit oder Unwissenheit. Hinzu kommt, dass es in Deutschland bisher keine klare Empfehlung dazu gibt, wie oft eine Pen-Nadel benutzt werden soll. Ferner…

Details