Blutzucker bestimmen lassen

Aktionstag im Eingangsbereich des St. Martinus-Hospitals in Olpe (Bild oben: Dr. Thomas Glosemeyer-Allhoff (Oberarzt der Medizinischen Klinik), Martina Matschke (Diätassistentin) und Michael Menzel (Diabetesberater, v. l. n. r.) freuen sich über die gute Resonanz zu den Diabetes-Aktionstagen.) Nach dem erfolgreichen Vortragsnachmittag mit mehr als 60 Besuchern im Olper Krankenhaus in der vergangenen Woche steht der nächste…

Details

Diabetes ist (k)eine Typ-Frage

Olper Krankenhaus nimmt die chronische Stoffwechselerkrankung in den Fokus

Diabetes mellitus, umgangssprachlich auch Zuckerkrankheit genannt, ist eine chronische Stoffwechselerkrankung. Die beiden wichtigsten Formen sind der Typ-1- und der Typ-2-Diabetes. Die Weltgesundheitsorganisation gibt an, dass weltweit mehr als 420 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt sind – 6,7 Millionen in Deutschland. Das St. Martinus-Hospital Olpe gibt im Rahmen der Diabetes-Aktionstage des Kreises am 20.09.2017 wichtige Tipps und Hinweise zum Umgang und zur Behandlungsmöglichkeit der Erkrankung. 

Details

Frauenklinik im Olper Krankenhaus wird 50

Seit 1967 erblickten knapp 31.000 Kinder das Licht der Welt Die Behandlung von Frauen mit geschlechtsspezifischen Erkrankungen wird seit über zweihundert Jahren von speziell dafür ausgebildeten Ärzten in Deutschland durchgeführt. Im 18. Jahrhundert wurden die ersten Hebammen-Lehranstalten und reine Frauenkliniken gegründet. Die Separierung aus der Allgemeinmedizin in ein Spezialgebiet erfolgte langsam aber effektiv. Vor 50…

Details

Zusatzstoffe in Medikamenten

Um ein Medikament dem Körper zuführen zu können, muss der Arzneistoff zunächst in eine anwendbare Form verpackt werden. So kann ein bitterer Geschmack überdeckt, eine besonders lange Wirkung erzielt, ein Schutz beim Passieren des sauren Mageninhalts gewährleistet oder andere gewünschte Eigenschaften erreicht werden. Kamillenblüten werden traditionell mit heißem Wasser überbrüht und erst dann etwa als Tee getrunken – hier ist das Wasser  die Grundlage für die Arzneiform Tee, die keine weiteren Hilfsstoffe enthält.

Details